Atemwege

Mit der Akupunktur kann die Mehrzahl der Atemwegserkrankungen gut behandelt werden. Als sehr hilfreich haben sich auch Teerezepturen der westlichen Phytotherapie bewährt, die ich oft begleitend verschreibe.

Heuschnupfen wird primär mit der Ohrakupunktur behandelt, wodurch sich die allergische Reaktionslage des Organismus‘ deutlich reduzieren lässt. Am besten Sie kommen ca. 4 Wochen bevor die Pollen, auf die Sie allergisch reagieren, anfangen zu fliegen. So können einige präventive Behandlungen dazu beitragen, dass Ihr Heuschnupfen erst gar nicht ausbricht und Sie den Frühling genießen können.

Asthma / Allergisches Asthma kann symptomatisch behandelt werden, um die Anfallshäufigkeit und Anfallsschwere zu reduzieren. Dadurch können die die Kortisongabe mit dem Inhalator minimiert und die Lebensqualität verbessert werden. Eine Veränderung der Medikation sollte in jedem Fall nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt geschehen.

Chronische Nebenhöhlenentzündung / chronischer Schnupfen sind ein häufiges Leiden, die als ständiges Störfeld (ähnlich wie ein entzündeter Zahn) den Organismus irritieren und schwächen. Sie können zu einer geschwächten Immunabwehr führen und chronische Kopfschmerzen verursachen. Durch die Akupunktur und gleichzeitige Kräuteranwendung kann die Entzündung zum Abheilen gebracht werden, Nase und Nebenhöhlen öffnen sich und die Schleimhäute regenerieren sich wieder.

Infektanfälligkeit beruht nach der TCM auf einem geschwächtem Abwehr-Qi an der Oberfläche des Körpers und in der Lunge. Durch die Stärkung der Verdauung, Erwärmung des Körpers durch die Moxa-Wärmetherapie und die Behandlung der Lunge können die Abwehrkraft verbessert und erneute Infektionen vermieden werden.

Immer wiederkehrende Halsschmerzen oder Mandelentzündungen zeigen Hitze im Organismus an, die immer wieder zu schmerzhaften Entzündungen führt. Die Hitze kann relativ leicht durch Akupunktur entfernt werden. Auf Dauer sollte man allerdings die Ursache der Hitze im Organismus finden und eliminieren, was oft mit den Lebensgewohnheiten und speziell mit der Ernährung zusammenhängen kann.