Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur wurde vor ca. 50 Jahren von Dr. Nogier, einem französischen ganzheitlich denkendem Arzt entwickelt. Dr. Nogier entdeckte, dass sich auf der Vorderseite der Ohrmuschel der ganze Körper in Form eines Mikrosystems abbildet. Das heisst, dass bestimmte Bereiche im Ohr über das Gehirn mit bestimmten Teilen des Körpers verbunden sind. Über die Reizung dieser Reflexzonen lässt sich der ganze Körper behandeln.

Ohrkarte1_web
Die Ohrkarte für die Ohrakupunktur

Eine Behandlung mit der Ohrakupunktur dauert ca. eine Stunde. Es werden dabei beide Ohren mittels feiner Nadeln behandelt. Die Nadeln verbleiben so lange im Ohr bis der Körper sie wieder frei gibt bzw. sie sich lockern und herausfallen. Damit signalisiert der Körper, dass er den Reiz nicht mehr braucht.

Bei bestimmten Indikationen zum Beispiel beim Abnehmen und der Raucherentwöhnung werden mittels eines Pflasters Dauernadeln (2mm) im Ohr plaziert um einen Dauerhaften Reiz auszuüben. Diese Nadeln werden ein bis zwei Wochen im Ohr belassen. Über die Platzierung von Dauernadeln oder Ohrkügelchen können auch Kinder gut behandelt werden.

Die Ohrakupunktur ist für mich vor allem bei akuten Erkrankungen eine wunderbare Ergänzung zur Körperakupunktur. Ich setze sie regelmäßig zur Behandlung von Rückenschmerzen, Facialisparesen, Trigeminusneuralgien, Allergien, Schlafstörungen, Urogenitalerkrankungen und zur Entspannung ein.

Das besondere am Mikrosystem Ohr ist, dass es ganz nah am Gehirn gelegen ist. Ein Reiz der mittels einer Nadel im Ohr gesetzt wird gelangt so auf kürzestem Weg ohne Energieverlust zum Gehirn und entfaltet dort seine Wirkung. Die Nähe zum Gehirn ist vermutlich auch für die Differenziertheit der Ohrkarte verantwortlich.

Es bilden sich nämlich tatsächlich alle Strukturen des Körpers exakt auf der Ohrmuschel ab: Gliedmaßen, Rumpf, Kopf, alle inneren Organe wie Herz, Nieren etc. Alle Hormonellen Drüsen wie Hypophyse, Schilddrüse, Nebennierenrinde etc. und das gesamte vegetative und zentrale Nervensystem inklusive dem Gehirn mit seinen verschiedenen Zentren und dem Rückenmark. Auf keinem anderen Mikrosystem des Körpers bildet sich der Körper so vollständig und differenziert ab wie auf den Ohren.

Kontakt