Über mich

 

Was mein Interesse für die Naturheilkunde geweckt hat

Heilpraktiker für TCM
Markus Stegh, Heilpraktiker und Yogalehrer

Während meines Studiums Ende der 90er-Jahre erkrankte ich immer wieder an Mandelentzündungen, die mit Antibiotika behandelt werden mussten. Mein Hausarzt empfahl mir, die Mandeln operativ zu entfernen. Dies wollte ich aber unbedingt vermeiden. Mein Vater riet mir daraufhin, Yoga auszuprobieren. Und seitdem ich regelmäßig Yoga übe, habe ich nie wieder eine Mandelentzündung bekommen.

Diese Erfahrung war der Beginn meines Interesses für alternative Heilverfahren und die Selbstheilungskräfte des Körpers. In den folgenden Jahren absolvierte ich Ausbildungen in Yoga, Kräuterheilkunde, Akupunktur und in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

 

Mein Behandlungsschwerpunkt:  Akupunktur

Meiner Meinung nach verbindet die Akupunktur eine gezielte Symptombehandlung mit einem ganzheitlichen Ansatz zur Stärkung der Gesundheit auf optimale Weise. Sie kann bei akuten Infekten und Schmerzen  ebenso effektiv eingesetzt werden wie zur Behandlung von chronischen Krankheiten.  „Ganz nebenbei“ ist sie eine hervorragende Methode zur Stärkung der Abwehrkraft und der Vitalität.

 

Gedanken zur Gesundheit, Natur und Lebenskraft

Gesundheit verstehe ich als ursprüngliches, ungestörtes Leben. Das Leben kommt aus der Natur und nur Mutter Natur kann Leben erschaffen und uns Gesundheit schenken. Ich glaube, dass wir die Selbstheilungskräfte in uns unterschätzen. Das Leben ist ein Wunder, das wir nicht definieren und begreifen können. In jeder Sekunde erschafft unser Körper Tausende von Zellen neu und schenkt ihnen das Leben. Etwas, das wir Menschen mit den modernsten Laboratorien der Welt und allen physischen Apparaten und chemischen Mixturen nicht können. Wir können nicht eine Zelle zum Leben erwecken, nicht eine Mikrobe oder ein kleines Kräutlein erschaffen.

Wenn wir eine Krankheit haben, ist die Lebenskraft (Qi), die uns jede Sekunde das Leben schenkt, gestört. Die Gründe dafür sind vielfältig. Aber wir sollten nicht vergessen, dass diese Lebenskraft  in uns ist und auf wundersame Weise ihre unzähligen Aufgaben im Körper erfüllt. Sonst wären wir nicht am Leben, wären nicht bei Bewusstsein könnten uns nicht bewegen etc. .

 

Die Selbstheilungskräfte aktivieren

Meine Aufgabe als Heilpraktiker ist es, Ihrer Lebenskraft zu helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dann erfüllt sie ihre vielfältigen Funktionen besser und Gesundheit kann entstehen. Akupunktur, Schröpfen und Moxibustion  sind meine Methoden dafür.

Auch Sie selbst können viel für sich tun: Die richtige Form der Bewegung, Yoga- und Atemübungen, Entspannung und die richtige Ernährung  sind die Methoden, mit denen Sie ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können. Gerne berate ich Sie hierzu.

 

Die Heilkraft der Natur nutzen

Wenn jedoch Ihre Lebenskraft soweit gestört ist, dass sie aus sich selbst heraus nicht wieder in ein gesundes Gleichgewicht findet, dann gibt es eine und (wie ich meine) nur eine Quelle, um sie wieder zu stärken – die Natur selbst. Aus ihr stammt unsere Lebenskraft und von ihr sind wir ein Teil, auch wenn wir es meist nicht mehr fühlen. Sie ist unsere große Mutter, die alles für uns bereit hält, was wir brauchen. Wenn wir ihr vertrauen und sie mit Respekt behandeln, können wir ihre wertvollen Gaben empfangen.

Ich bin überzeugt, dass kein elektrisches Gerät und kein chemisches Medikament die Heilkraft der Natur ersetzen können. Als Heilpraktiker ist es meine (Lebens-)Aufgabe, Wege und Methoden zu erforschen,  diese Heilkräfte zu nutzen. In meiner täglichen Praxis arbeite ich dazu mit heimischen Heilkräutern, ätherischen Ölen und den Bach-Blütenessenzen.

Wenn Sie sich für weitere Wege interessieren, sich mit den Heilkräften der Natur zu verbinden, teile ich gerne mein Wissen mit Ihnen. Sprechen sie mich an!

Möchten Sie erfahren, ob ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen kann? Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen unverbindlichen kostenlosen Gesprächstermin oder einen Ersttermin. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

 

Ausbildungen

  • Dreijährige (1000 Stunden) Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin und klassischer chinesischer und japanische Akupunktur am European Institute of Oriental Medicine, München,
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Chinesische Medizin und klassische Akupunktur (AGTCM)
  • Shiatsu Ausbildung Stufe 6 von 7 am Europäischen Shiatsu Institut, München, Heidelberg
  • Yogatherapie Ausbildung an der Vivekananda Yogauniversität sVYASA, Bangalore
  • Yogalehrer Ausbildung an der  Vivekananda Yogauniversität sVYASA, Bangalore
  • Studium Diplom-Sportwissenschaften Rehabilitation / Prävention an der Deutschen Sporthochschule Köln

 

Fortbildungen

  • Meridian Palpation nach Dr. Wang (Jason Robertson)
  • „Meridian Wave“ Schmerz-Akupunktur (Amon Ziv)
  • Ping Shen Akupunktur / Heilung aus dem Herzen (Donald Halfkenny)
  • Ohrakupunktur Intensiv Ausbildung (Michael Noak)
  • Westlicher Kräuter in der TCM (Sabine Ritter)
  • Akupunktur und TCM in der Kinderheilkunde (Ruthild Schulze, Barbara Möller)
  • Sho Ni Shin Kinderakupunktur (Stephen Birch)